Hundeausbildung

Es gibt heute unzählige Möglichkeiten sich mit seinem Hund zu beschäftigen
 

Es ist heute mehr denn je eine Hundeausbildung gefragt, mit der sich der Halter mit seinem Hund in der gegenüber Hunden kritisch gewordenen Gesellschaft bewegen kann.
Es gibt eine Menge guter Leute, die einem etwas beibringen können, aber es gibt auch genug Beispiele, wo einfache Kenntnisse über Hunde nicht ausreichen.
Gebrauchshunde wie Blindenhunde, Polizeihunde oder Jagdhunde stellen andere Ansprüche als Begleithunde an die Halter, aber alle Hunde benötigen zur Ausbildung Gehorsam. Da der Hund sich in der Regel nicht freiwillig unterordnet, müssen Sie sich als Meuteführer durchsetzen. Selbst beim einfachen Sitz. Sind wir nicht konsequent, sieht unser Hund dies als Schwäche an und besetzt dies mit Ungehorsam. Für den Hund logisch und für uns unverständlich! ‘Warum ist er so undankbar, wo wir es doch gut mit ihm  meinen’. Doch unsere soziale Kommunikation zwischen uns Menschen kann man nicht auf Hunde herunterbrechen. Sie verstehen es einfach nicht! Der Hund stammt als Rudeltier  aus einer strengen Gliederung im Rudel. Alles dreht sich um die Meuteführer und nur der Stärkste wird Chef im Rudel. Also müssen wir konsequente Hundehaltung lernen. Dabei muss diese nicht zwangsläufig roh oder brutal sein, wie Sie vielleicht vermuten. Aber Konsequenz ist nicht unbedingt eine Gesellschaftsmethode, um sich unter Menschen Freunde zu  machen. Im Geschäftsleben ist dies ganz anders. Warum??
Wenn Sie  Ihren Hund gut erzogen haben, können Sie ihm auch viel mehr Freiheiten gewähren. Dies sollte unser Ziel sein, unserem Hund soviel Gehorsam beizubringen, damit wir ihm gegenüber großzügig sein können und wir uns trotzdem sicher in der Gesellschaft mit  ihm bewegen können.

1. Suchen Sie sich eine Ausbildung, die zu Ihnen und Ihrem Hund passt.

2. Suchen Sie sich einen Ausbilder, der Ihnen zusagt.

3. Fragen Sie nach Nachweisen für Hundeausbildung.

Zu meiner Person ist zu sagen.
Ich habe jahrelang den Jagdgebrauchshundekurs im Jagdgebrauchshundeverein Mönchengladbach geleitet und dort über 100 Hunde mit ihren Führen zu Prüfungen geführt.
Ich war Obmann für das Jagdgebrauchshundewesen in Mönchengladbach.
Ich bin Verbandsrichter im JGHV (Jagdgebrauchshundeverband)

 

Ole 053 

Atze Homepage
Urlaub 2003 071
Hidalgo 013

Nick

Hidalgo

Seelenhunde hat sie jemand genannt... ...jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen. Die wie Schatten sind und wie die Luft zum atmen.

 Ich bin der Neue: Atze vom Waldecker Land

 

    Jagd & Hund
 

02261 551156

s2dlogo